Sie sind hier: Kameradschaft / Werbung in eigener Sache


Nach der DIENSTZEIT



Liebe Kameradin, lieber Kamerad!



Sie werden in Kürze Ihren Dienst bei der Bundeswehr beenden und sich zivil-beruflich weiter orientieren
bzw. den Ruhestand genießen. Damit geht für Sie eine von permanenten Veränderungen und schwierigen Bedingungen geprägte Dienstzeit zu Ende.
Der DBwV stand Ihnen während Ihrer Dienstzeit immer mit Rat und Tat zur Seite

Für den neuen Abschnitt Ihres Lebensweges, die neuen Herausforderungen und Perspektiven
wünscht ihnen der Vorstand der sKERH Chemnitz alles Gute.

Ihre Mitgliedschaft im DBwV endet nicht automatisch mit Ablauf der Dienstzeit.
Die Versetzung in die Reserve oder in den Ruhestand sollte für Sie kein Grund zur Kündigung
Ihrer Mitgliedschaft beim Deutschen BundeswehrVerband (DBwV) sein.

Die Mitgliedschaft im Deutschen BundeswehrVerband bringt nicht nur weiterhin einen unmittelbaren Nutzen für Sie, sondern ist auch ein Akt der Solidarität mit den aktiven Angehörigen der Bundeswehr.
Die Pflege der Kameradschaft und Solidarität sollte für Sie Anlass zur Aufrechterhaltung ihrer Mitgliedschaft im DBwV sein.
Die Gemeinschaft im DBwV über die Statusgruppen hinweg ist das Fundament der Verbandserfolge
Die Pflege der Kameradschaft und Solidarität sollte für Sie Anlass zur Aufrechterhaltung Ihrer Mitgliedschaft im DBwV sein.

Wie Sie wissen, können Sie, in der Regel in Zukunft freiwillig, als Reservistin/Reservist der Bundeswehr in Zukunft wieder einberufen werden und an Wehrübungen bzw. Auslandseinsätzen teilnehmen.

So ist für Sie als Reservistin/Reservist, als Ruhestandssoldatin/Ruhestandssoldat der DBwV die Interessenvertretung für die Verwirklichung Ihrer sozialen Rechte und Belange. Da geht es z.B. um den Ausbau des Dienst- und Sozialrechts, um die Abfindung bei Wehrübungen, die Unterhaltssicherung
sowie die Invaliden- und Hinterbliebenen Versorgung.
Das Bemühen des DBwV um die Gewährleistung einer vernüftigen Bearbeitungszeit der Beihilfe ist soziales Problem mit besonderer Bedeutung für Sie.
Als jüngstes Beispiel eines kontinuierlichen Engagements des Verbandes hat sich der Beitrag zur problemlosen Beantragung und Ausstellung eines Reservisten Ausweises erwiesen.

Alle DBwV-Mitglieder, die aus der Bundeswehr ausscheiden, werden durch das Service Center des DBwV einer Kameradschaft Ehemaliger, Reservisten und Hinterbliebene (KERH) zugeordnet.
Wenn Sie Ihren Wohnort im Großraum Chemnitz haben, ist es naheliegend,
dass Sie der selbständigen Kameradschaft Ehemaliger, Reservisten und Hinterbliebene Chemnitz
(sKERH Chemnitz) zugeordnet werden.
 
Durch die sKERH Chemnitz werden Sie dann zukünftig weiter betreut.
Sie haben die Möglichkeit an den Veranstaltungen und Mitgliederversammlungen der sKERH Chemnitz teilzunehmen.
Hier treffen Sie auf Gleichgesinnte mit denen Sie Ihre Erlebnisse und Erfahrungen austauschen können.

Hilfe und Unterstützung erhalten Sie auch bei auftretenden Problemen im Wiedereingliederungsprozess
in die zivile Tätigkeit sowie bei der Durchsetzung Ihres BFD-Anspruches.

Auch können Sie eine kostenlose Erstberatung durch die Vertragsanwälte des DBwV
auf der Grundlage der Rechtsschutzordnung des DBwV in Anspruch nehmen, wenn Sie in Unstimmigkeiten oder Widerspruch mit dem Wehrdienst oder den wehrdiensteigenen Besonderheiten kommen - beispielsweise bei den Vorsorgungsbezügen und der Beihilfe.

Sie erhalten Ihr Verbandsmagazin und andere Informationen des DBwV an Ihre Wohnanschrift zugestellt.

Als Verbandsmitglied können Sie auch weiterhin die umfangreichen Serviceangebote und die Produktpalette
der Förderungsgesellschaft (FöG) des Deutschen BundeswehrVerbandes mbH mit zahlreichen Sonderkonditionen in Anspruch nehmen.
Sie geniesen die finanziellen Vorteile durch die Vertragspartner der FöG genau wie jeder "Aktive".

Bitte legen Sie mit dem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst eine Änderungsmeldung beim Service Center des DBwV vor.

Nutzen Sie dazu einen der folgenden Meldewege:

-- Online Änderungsmeldung im geschützten Mitgliederbereich der Homepage des DBwV unter                 www.dbwv.de

-- postalische Änderungsmeldung an:
Deutscher BundeswehrVerband e.V.
Service Center
        Südstr. 123       
53175 Bonn

-- per E-Mail an service@dbwv.de

-- telefonische Hotline: (0228) 3823-888



Namen, Telefonnummern und E-Mail Adressen der Ansprechpartner unserer Kameradschaft
finden Sie auf unserer Homepage der Kameradschaft(www.kerh-chemnitz.de).



Kontakt:
Vorsitzender der sKERH Chemnitz
Hauptmann d.R. Thomas Viertel
Wohnpark Falke Nr. 51
09355 Gersdorf
Telefon: 037203 7521
Mobil:    0172 5198154
E-Mail:  vorsitzender@kerh-chemnitz.de


gez.:
Hauptmann d. R. Thomas Viertel
Vorsitzender sKERH Chemnitz



                  nach oben 


letzte Aktualisierung: 12.05.2018